ROBERT BRANDY

Robert Brandy 1988
Robert Brandy, 1988

Robert Brandy kam 1946 in Luxemburg als Robert Brandenburger auf die Welt. Schon als Kind war ihm bewusst, daß er sein Leben ganz der Malerei widmen würde. Geprägt von der Malerei Cézannes, dessen Bilder er bewunderte, machte Brandy sich 1972 nach Frankreich auf und absolvierte eine Ausbildung an der Ecole des Beaux-Arts in Aix-en-Provence. Hier lernte er auch die Schule von Nizza kennen, die Happenings von BEN, die Malerei von Bioulès und Vialat. 1976 kehrte Robert Brandy wieder nach Luxemburg zurück. Seither hat er seine Bilder und Collagen bei zahllosen Ausstellungen in U.S.A., Kanada, Rußland, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Schweden, Schweiz, Ungarn, Yugoslavien, Holland, Dänemark, Belgien und seiner Heimat Luxemburg vorgestellt.

Heute ist Robert Brandy in vielen bedeutenden Kunstsammlungen
und Museen auf der ganzen Welt vertreten.
So finden sich seine Bilder unter anderem in folgenden Städten und Museen:

Robert Brandy mit Familie
Robert Brandy mit Familie
  • Stedelijk Museum, Amsterdam
  • Rijksmuseum Meermanno, Den Haag
  • Museum d'Art et d'Histoire, Luxemburg
  • Museum der Stadt Luxemburg
  • Museum of Modern Art, Birmingham
  • Museum der Menschenrechte, Genf
  • Musée Cantonal des Beaux-Arts Lausanne
  • Fonds Cantonnal de Decoration et d'Art visuel,Genf
  • Communaute Française de Belgique, Brüssel
  • ISELP, Institut Superieur d'Etude du Language plastique, Brüssel
  • Museum of the 20th Century Arts, Timotca, USA
  • The Gallery of Contemporary Art, Fairfield, Connecticut, USA
  • The Arts and Science Center, Pine Bluff, Arkansas, USA
  • Rutherford University Collection, New Jersey, USA
  • Carnegy Hall, New-York, USA
  • Fondation Antonio Prates, Lissabon
  • Kärntener Landesgalerie, Klagenfurt
  • Contemporary Collection, Budapest
  • Museum d'Art Moderne, Rijeka
  • Nouveau Siège de la Comnission Européenne, Brüssel
  • Bibliothek du Centre Universitaire, Luxemburg (plafond)
  • Nationalbibliothek von Bern
  • Nationalbibliothek von Paris
  • Nationalbibliothek von Luxemburg
  • National- und Universitätsbibliothek von Strassburg
  • Ville de Luxemburg
  • Collections d'Etat, Luxembourg, Dänemark, Bahrein
  • Bank von Luxemburg, Dexia-Bank International von Luxemburg
  • Bank Generale von Luxemburg, Banque et Caisse d'Eparne de l'Etat
  • Hessische Landesbank, Industriekreditbank, und ander Banken und Gesellschaften in und ausserhalb von Luxemburg

Neben der Malerei hat Robert Brandy aber auch noch eine zweite große Leidenschaft:
Das Restaurieren und Fahren klassischer britischer Sportwägen.

Robert Brandy mit Zeichnungen seines Austin Healeys Brandy in seinem Austin Healey 3000 MK-II

Oben:
Goodyear Rundkurs 1999: Robert Brandy am Steuer seines Austin Healey 3000 MK-II, Baujahr '63.


Links:
Robert Brandy erläutert hier die technischen Details seines Austin Healeys und zeigt gezeichnete Impressionen von diesem Auto.

Es nimmt daher kein Wunder, daß "Oltimer" in seinen Bildern und seinen Werken immer wieder
bewusst eine Rolle spielen.

Detail aus 'Morgan one of the Best' II-III 93

"Morgan one of the Best" II-III 93

Oben:
Ausschnitt des Bildes. Als Basis für die Collage benutzte Robert Brandy ein altes Exemplar der Zeitschrift "The Light Car & Cyclecar" vom 18. März 1927 mit Verkaufsanzeigen der Morgan Motor Company und bemalte es mit Motiven des Morgan 3-Wheelers. Dieses Bild finden Sie auch auf der Morgan 3-Wheeler Hompage: www.morgan3w.de
'Morgan one of the Best' II-III 93


Autoportrait, Galerie Dexia-Bil 'the end', 1994
Autoportrait, Galerie Dexia-Bil, Luxemburg 2000 "the end", 1994

Robert Brandy in der Galerie La Cité, 2000
Robert Brandy in der Galerie La Cité im Jahr 2000